• Wardriving – ein Einstieg in das beliebte Hobby
  • Linux
  • Shell
  • Nanotechnologie – die Kunst des Kleinen
  • Ubuntu – So werde ich richtig Installiert

Die moderne Software kommt in ganz unterschiedlichen Formen zum Kunden. Bei der kommerziellen Software sind natürlich weiterhin Produkte wie Office oder die verschiedenen Tools zur Bearbeitung von Grafiken oder Bildern ganz weit oben. Immer mehr Nutzer entscheiden sich aber für den Einsatz von Software aus dem Bereich Open Source. Sie hat verschiedene Vorteile gegenüber der normalen Software von Unternehmen, muss aber mit Vorsicht genossen werden. Nicht jede Software unter der Lizenz Open Source bietet die Funktionen, die auch die Tools gegen Geld bieten.

Was sind die Vorteile von Software aus dem Bereich Open Source?

Bei Open Source handelt es sich um Software von mehreren Entwicklern. Statt eines Unternehmens, das das gesamte Programm entwickelt und anschließend zum Verkauf stellt, arbeitet hier eine ganze Community an dem Fortschritt. Ein klassisches Beispiel findet man in den Anfängen des beliebten Browsers Mozilla Firefox. Unter der Leitung von verschiedenen Mitgliedern können alle, die ein Interesse an der Software haben, an dieser mitarbeiten oder sie sogar verändern. Sie könnten den Quellcode sogar umändern und unter einer eigenen Version veröffentlichen, sofern die unterschiedlichen Bedingungen der Open Source Lizenz eingehalten werden.
Für den Nutzer ist das Programm zudem meistens kostenlos als Download im Internet verfügbar. Die Aktualisierungen können entweder im Internet heruntergeladen werden oder sind automatisch über das Programm selbst verfügbar. Im Laufe der Zeit gibt es durch die vielen Entwickler und die große Community zudem viele neue Funktionen oder Addons, mit denen man das Programm weiter verbessern kann. So gut Open Source für die Anwendung im privaten Bereich auch ist – es gibt einige Dinge, die bei der Nutzung beachtet werden müssen, damit es am Ende nicht zu Problemen kommt.

Was sollte bei der Nutzung von Open Source beachtet werden?

Unternehmen können nicht uneingeschränkt von den vielen Vorteilen dieser Software profitieren. In den meisten Fällen ist eine kommerzielle Nutzung in der Lizenz ausgeschlossen – allerdings kann eine entsprechende Berechtigung bei vielen Projekten erworben werden. Für den Benutzer selbst ist zu beachten, dass der Support nicht unbedingt mit der Gewährleistung eines normalen Unternehmens verglichen werden kann. Wer zum Beispiel Fehler in oder durch die Software erhält, kann bei einem normalen Programm den Support informieren und erhält in der Regel eine Auskunft oder Entschädigung. Bei Open Source Programmen muss er sich auf die Community verlassen oder sogar ein Paket für den Support kaufen, damit er umfassende Hilfeleistungen von den Entwicklern selbst bekommt. Dies ist natürlich nicht bei allen Projekten so, aber ist ein Risiko, das bei der Entscheidung beachtet werden sollte. Davon ab ist es auch keine Seltenheit, wenn besonders kleinere Projekte nach einiger Zeit nicht mehr entwickelt werden. Bei großen Projekten wie Firefox oder dem VLC Media Player passiert das natürlich nicht – das Risiko ist aber immer vorhanden.

Ubuntu für Einsteiger